Presse

Mit gefühlvollen Interpretationen der Songs von Joan Beaz und anderer Folk-Sängerinnen hatte sich Andrea „Timmi“ Timm längst einen Namen gemacht, bevor sie mit der CD „Halbes ganzes Leben“ ihre ersten eigenen deutschen Songs veröffentlichte.

Inzwischen gibt es Andrea und ihre Band bereits zehn Jahre. Damit ist diese Band keine junge Band mehr – auch die Musiker, die die Berlinerin um sich versammelt hat, sind im Herzen zwar immer noch Jungs geblieben, aber keinesfalls mehr jung. Die Band ist etwas Besonderes in der immer größer werdenden Schar der sogenannten Singer-Songwriter-Bands. Hier treffen sich erfahrene Musiker in der Gegenwart – an der Gitarre Axel Stammberger, am Bass Marcus Schloussen, an den Drums Michael Behm. Das sind Namen die Kenner der ostdeutschen Musikszene sofort mit Bands wie „Veronika Fischer & Band, Renft, Stern-Combo-Meißen, Stefan Diestelmann, Reform in Verbindung bringen. Mit „ihren Jungs“ führt Andrea die Zuhörer charmant und mit Gänsehautgarantie durch ein unterhaltsames Programm mit Tiefgang. Die Musik erinnert wohltuend an alte Songschreibertraditionen zwischen Blues und Pop – ohne dabei unmodern zu sein. Hier kommt nichts vom Band – alles ist handgemacht. Mit neuen Songs und auch der Wiederauflage älterer Stücke ändert sich das Repertoire beständig, ohne dass sich die Band neu erfinden muss.

Spritzige Moderationen und Dialoge, eingefügte Lyrik und kleine Geschichten runden das Programm ab. Gern knüpfen die Musiker auch an das Zeitgeschehen sowie ihre eigene musikalische Vergangenheit an – das macht Freude auf und vor der Bühne und garantiert immer wieder neue Möglichkeiten.

Pressefoto Print/Digital

Andrea Timm und Band

Pressefotos Digital

Andrea Timm und Band

Andrea Timm und Band

Presse über uns